Musikschulen in Baden-Württemberg

„Zum Besten, was nach 1945 in Baden-Württemberg entstanden ist, gehört der flächendeckende Aufbau von Jugendmusikschulen“, so Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel bei seiner Verabschiedung im April 2005.

In Baden-Württemberg widmen sich 217 öffentliche Musikschulen mit etwa 8.300 Lehrkräften der außerschulischen musikalischen Bildung von ca. 285.000 Schülerinnen und Schülern. Damit ist Baden-Württemberg das Bundesland mit der größten Musikschuldichte in Deutschland – 22 % aller Musikschulen in Deutschland befinden sich in Baden-Württemberg!

Die Musikschulen, die dem Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V. angehören, zeichnen sich dadurch aus, dass sie öffentlich und gemeinnützig sind. Sie werden getragen und unterstützt von ihren Heimatkommunen und beteiligen sich als Stätten der kulturellen Bildung auf vielfältige Art und Weise am kulturellen Leben der Städte und Gemeinden.

Der Unterricht an öffentlichen Musikschulen in Baden-Württemberg wird von Lehrkräften erteilt, die ein musikpädagogisches Fachstudium abgeschlossen haben oder eine vergleichbare Qualifikation nachweisen können. Weiterhin werden für die Lehrkräfte laufend Fortbildungen angeboten. Damit ist eine hohe Qualität der Lehre an öffentlichen Musikschulen nachhaltig gewährleistet.

Von zentraler Bedeutung ist für die Musikschulen in Baden-Württemberg die Kooperation mit allgemeinbildenden Schulen, insbesondere mit den Ganztagsschulen. Aber auch mit Musikvereinen, Kirchen und Kindergärten arbeiten die Musikschulen eng zusammen. Darüber hinaus stehen sie in intensivem Kontakt mit den Musikhochschulen im Land.

© 2017 Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V.  Musikschulen