Kooperationen mit Musikhochschulen

Musikschüler sind die potentiellen Musikstudenten von morgen. Und für viele Absolventen der Musikhochschulen ist eine öffentliche Musikschule ein interessanter Arbeitgeber. Es gibt zahlreiche Schnittstellen zwischen den Bildungseinrichtungen, weswegen die Musikschulen in Baden-Württemberg in intensivem Kontakt mit den fünf Musikhochschulen des Landes in Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Stuttgart und Trossingen stehen.

Ein Schwerpunkt der Kooperation zwischen Musikschule und Musikhochschule ist die studienvorbereitende Ausbildung an Musikschulen. So dient bspw. das von der Musikhochschule Mannheim und den Musikschulen der Region Kurpfalz getragene Netzwerk „Amadé“ der Förderung musikalisch hochbegabter Jugendlicher. In Stuttgart werden regelmäßig gemeinsame Konzerte von Schülern der studienvorbereitenden Ausbildung und Vorstudenten der Musikhochschule durchgeführt. Alle zwei Jahre bringt das „Stuttgarter Musikfest für Kinder und Jugendliche“ Musikschüler, Musikstudenten und die Stuttgarter Philharmoniker zusammen.

Studierende des Diplomstudiengangs Musiklehrer können an den Musikschulen Hospitations- und Unterrichtspraktika absolvieren. Außerdem werden regelmäßig gemeinsame Fortbildungen von Musiklehrern und Hochschuldozenten angeboten. Weiterhin findet Unterrichtstätigkeit von Musikschullehrkräften auch an Musikhochschulen statt bzw. umgekehrt von Hochschuldozenten an den Musikschulen.

© 2018 Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V.  Musikhochschulen